Yoga

Du atmest. Du nimmst deinen Körper von innen wahr. Du lernst neue Muskeln kennen. Du kannst deine Gedanken loslassen. Dein Körper pulsiert. Du streckst dich, drehst dich, nimmst ungewohnte Blickwinkel ein. Du kannst wahrnehmen, wo Energie in deinem Körper fliesst. Wo dein innerer Schweinehund sitzt und was Widerstände hervorruft. Und hinterher kannst du geniessen, wie du deinen Körper gerockt hast.
Alles was man dazu schreibt, bleibt dann doch nur ein Text.
Ich empfehle deshalb: Ausprobieren!
Und: Nicht für Alle ist Yoga das Richtige. Manchmal ist auch weniger mehr.